Fotoberichte über Wanderungen und Reisen

Unterland - Der Süden Südtirols

Aldein im Süden Südtirols: Das kleine Bergdorf liegt auf 1225 m auf dem Reggelberger Mittelgebirgsplateau über dem Etschtal. Dieser Gebirgszug bildet die ungefähre Sprachgrenze zwischen Deutschen und Italienern östlich der Etsch. Besiedelt wurde die Gegend bereits zur Zeit der bajuwarischen Einwanderung. Neben älteren Urkunden wird Aldein auch später in einer Urkunde Kaiser Friedrich Barbarossas im Jahr 1175 erwähnt. Die Kirche St. Jakob und Helena ist aus dem 14. Jh., wurde dann im 19. Jh. umgebaut. Im Hintergrund das Weißhorn (2316 m).
Aldein

Weißhorn (2316 m) im Sonnenuntergang. Geologisch ist dieser Berg sehr interessant, folgende Schichten sind von oben nach unten vorhanden:

  1. Sarldolomit
  2. Richthofen-Konglomerat
  3. Campiller Schichten
  4. Seiser Schichten
  5. Andrazhorizont
  6. Mazzinhorizont
  7. Bellerophonschichten
  8. Grödner Sandstein

Eigene Seite mit 37 Fotos und Infos: Geoparc Bletterbach

Weisshorn

Altrei

Das Bergdorf Altrei (1206 m - ca. 300 Einw.) im Südtiroler Unterland an der deutsch/italienischen Sprachgrenze
Eigener
Bildbericht über Altrei

Kirche Auer

Die kleine Kirche oberhalb Auer - inmitten von Weinbergen

 

Montan      Montan oberhalb Auer (Blick gegen Tramin) 

Auer (hinter der Hügelkette liegt der Kalterersee)      Auer

Peraschupf  Die "Pera-Schupf" oberhalb Truden

Etschtal
Das Etschtal Richtung Meran mit Texelgruppe im Hintergrund
Dieses Foto wurde vom Lexikon Wetteronline übernommen, unter http://www.wetteronline.de/lexikon/etsch.htm