Startseite
Über mich . . .
News
Sitemap - Seitenübersicht
Linkliste - Bookmark
Suedtirol
Italien
Österreich
Deutschland
Budapest
Kreta
Tunesien
Türkei
Das Heilige Land
Sharm El Sheikh
Beijing (Peking) in China
Bali
Mittelmeerkreuzfahrt
Japan
Website über meine Heimatgemeinde Marling
    Impressum
     Cookies

Letzte Änderung:
  22.04.2017
 © 1999 - 2017

 

Burggräflerhof
Burggräflerhof BlumeBlumeBlume

Eichmannhof
Eichmannhof BlumeBlumeBlume

Logo Mukoviszidose-Hilfe Südtirol
Mukoviszidose-Hilfe
Südtirol


Hotel Nordsee
 
Heinis Homepage:
Fotos, Infos, Webcams, Reiseberichte Italien, Tunesien, Kreta, Peking, Bali usw.

  Private Internetsite von Heinrich Leiter, Marling (Suedtirol - Italien) -Newsletter bestellen
                                                                                          
Wetterbericht Südtirol


Südtirol: Schnalstal

Das Schnalstal ist ein Seitental des Vinschgaus bei Staben/Naturns.
http://www.schnalstal.org/
Unser Frau im Schnalstal
Unser Frau im Schnalstal, ital."La Madonna" (1508 m) ist eine uralte Wallfahrt.

Die Pfarrkirche, die schon im Jahr 1312 genannt wurde, ist ein Bau des 18.Jh.s.
Mastauner-Alm
Die "Mastauner-Alm"
(1810 m), ein beliebtes Wanderziel über Unser Frau.
Detail Mastauner-Alm
Detail Mastauner Alm
Bergblume
Bergbach
Wasserfall
Wasser, das lebenswichtige Element stürzt in Form eines Wasserfalls zu Tal.
Wasserfall
Wasserfall
Gebirgsbach
Nach den Turbulenzen des Wasserfalls, fließt nun das Wasser durch blühende Wiesen zum Schnalserbach, der oberhalb Naturns in die Etsch mündet, die wiederum Richtung Adria unterwegs ist.

So ein Gebirgsbach mit den verschiedensten Temperamenten ist mit den Höhen und Tiefen eines menschlichen Lebens vergleichbar.

Die Winterfotos sind auch im Format 800 x 550 verfügbar.

Unser Frau im Schnalstal
Auch im Winter ist im Schnalstal eine Wanderung empfehlenswert.

Mastaun-Alm im Winter
Die Mastaunalm war wiederum unser Ziel.
Gehzeit ab Unserer Lieben Frau in Schnals zirka 1 Stunde.
Vor der Mastaun-Alm stehen Rodeln bereit
Die Alm ist erreicht, die Rodeln (Schlitten)
stehen zur Talfahrt für die Gäste bereit.
Mastaun-Alm
Die Eingangstür
Die Eingangstür zur bewirtschafteten Alm.
Die orginelle Stube
In den Stuben haben viele Gäste Platz,
angeboten wird bodenständige Kost, die wunderbar schmeckt.
Das Schindeldach aus Lärchenholz
Das alte Lärchenschindeldach schützt die Hütte vor Regen und Schnee.
Die Stille der unberühren Schneelandschaft ist einmalig.
Der Mastaun-Hof bei Sonnenuntergang
Bei Sonnenuntergang ein "Schnapsl" beim Mastaun-Hof.

Valid XHTML 1.0!